Über uns

120 Jahre Imkerverein
Kirchdorf – Micheldorf

Im Gründungsjahr 1894 traten 36 Imker aus Kirchdorf, Inzersdorf, Micheldorf, Schlierbach und Wartberg dem „Bienenzüchter-Verein Kirchdorf u. Umgebung“ bei. Vereinsziel war und ist bis heute die Förderung der Imkerei durch Information und Weiterbildung der Imker. Im ersten Vereinsbericht werden bereits auffällige homework help for students Aktivitäten von Micheldorfer Imkern erwähnt.

In Micheldorf existierte nach dem 2. WK ein Imkerverein, der sich 1976 auflöste. Die Imker wechselten zu den Kirchdorfern und dort wurde 1990 der Vereinsname um „Micheldorf“ erweitert.

Der heutige Imkerverein ist eine Ortsgruppe des Oö. Landesverbandes für Bienenzucht. Ein wichtiger
Programmpunkt im Vereinsgeschehen ist der stets gut besuchte Imkerabend am 2. Dienstag im Monat um 20,00 Uhr im GH „Zum Schwarzen Grafen“ – im geselligen Rahmen werden wichtige Informationen kurzfristig verbreitet. Diese Veranstaltung kann auch von „Nicht“-Imkern besucht werden, wie überhaupt es ein besonderes Anliegen des Vereines ist, am Einstieg in die Imkerei interessierte Personen zu unterstützen. Dazu zählt die Förderung von Teilnahmen an den zahlreichen Kursen des Landesvereines.

Unser Verein reicht noch immer über mehrere Gemeinden good essay conclusion examples . Die Mitgliederzahl beträgt 37 (wachsend) – ähnlich dem Gründungsjahr. Damals gab es noch bei vielen Bauernhäusern Bienenvölker. Die einstmals hohe Bedeutung der Imkerei ging durch die Technisierung verloren. Aufgrund des geringeren wirtschaftlichen Interesses nahmen Imkerzahlen und Bienendichte jahrzehntelang ab. Im Bewusstsein der Bevölkerung war die Bedeutung der Bestäubungstätigkeit weniger verankert – bei den Imkern schon. Bereits im Gründungsjahr gab es einen Vortrag „Über den Nutzen der Bienenzucht für die Landwirtschaft während der Blütezeit“. Der Wert der Bestäubungsarbeit eines Bienenvolkes ist mindestens mit dem 10fachen aller sonstigen Erträge anzusetzen – die meisten Pflanzenarten brauchen bestäubende Insekten.

Neuerdings ist an Bienen erhöhtes Interesse feststellbar – vermutlich geweckt durch zahlreiche Berichte über das „Bienensterben“. Im letzten Jahr gab es zu diesem Thema wegen bienenschädlicher Pflanzenschutzmittel hitzige Diskussionen. Man denkt nach, was denn wäre wenn die Bienen verschwinden würden – bei uns kann die Lebensform „Honigbiene“ nur mehr mit menschlicher Unterstützung überleben!!!
In China wird die Bestäubung der Obstblüten mancherorts mangels Bienen bereits von Hand ausgeführt!

Die Imkerei in unserer Region hat eine lange Tradition. Altes Wissen und moderne Forschungsmethoden ermöglichen ein fortschrittliches und zeitgemäßes Imkern. Lernen Sie die Imkerei kennen – Sie werden fasziniert sein!

Sophisticated Method Of Getting Essay Improvement Service other Sensible Method Of Getting Best Custom Essay Website